Goodsmith im Einsatz beim Holzrückekurs

Goodsmith Holzrückekurs

Mein Fjordbub Speedy wohnt im eigenen Offenstall zusammen mit unseren KB Pferden.

Er war bis Oktober letzten Jahres beschlagen und war dann barhuf, weil er sich ein Vordereisen so blöd abgetreten hat, dass ein Beschlag zunächst nicht möglich war. Hinten sind wir im Winter immer barhuf.

Bei einem Klebekurs in Breunings wurde er dann zum ersten Mal mit einem Goodsmith-Beschlag auf allen 4 Hufen beklebt, einfach weil ich neugierig auf eine Alternative war.

Mein Pferd läuft damit gut, wird geritten und gefahren.

Die Goodsmith sind jetzt drei Wochen auf den Hufen und am Wochenende vor dem 1. Mai waren wir mit Speedy bei unserem ersten Holzrückekurs mit Volker Schmelz und Ehefrau Irene als Trainer.

Goodsmith Holzrückekurs

Auf dem Kurs haben wir Teilnehmer zunächst theoretisch viel gelernt u.a. über die passende Ausrüstung und konnten dann mit unseren eigenen Pferden die ersten Holzrückerfahrungen machen.

Ich war sehr gespannt, wie sich das System von Goodsmith bei stärkerer Beanspruchung bewähren wird. Nach dem Holzrücken am Wochenende war dann direkt auch noch unsere Vereinsausfahrt mit 8 Gespannen in Kolonne.

Goodsmith Fjord Pferd

Alles hat prima gehalten und Speedy konnte alle, an ihn gestellten Aufgaben, prima meistern.

Auch die restlichen Teilnehmer waren sehr an dieser Art des Beschlags interessiert, woraufhin ich am zweiten Tag eine Grundplatte zur Anschauung mitgebracht habe, die dann ihre Runde machte und ausgiebig betrachtet wurde.

Mein Fazit nach 3,5 Wochen mit dem Goodsmith Klebebeschlag: Es ist eine echte Alternative und kann mit etwas Übung auch selbst angepasst und angebracht werden.

Nächste Woche werden wir die Vorderhufe bearbeiten und neu bekleben. Hinten ein bis zwei Wochen später. Es scheint eine praktikable und vor allen Dingen flexible Alternative zum Eisenbeschlag zu sein.

Ich berichte weiter nach der Neubeklebung.

 


Vielleicht auch interessant?

Voir toutes