Fallbeispiel Keile - ein Bericht von Christian Eckersperger

 

Aus Tirol erreichte uns eine Anfrage von dem praktizierenden Hufbearbeiter Christian Eckersperger für Keile passend zu dem Goodsmith-Bekleb.

Die Goodsmith-Keile aus gleichem Material wurden zur Verfügung gestellt und Christian hat diese bereits erfolgreich auf seinem Kundenpferd, einer 19-jährigen Tinkerstute in Teil-Offenstallhaltung, angewendet.

Goodsmith Grundplatte und Goodsmith Keil

Grund für die Verwendung eines Beklebes mit Keilen, war die vom zuständigen Tierarzt diagnostizierte fortgeschrittene Arthrose in den Vorderläufen. Zur genauen Analyse wurden Röntgenbilder aufgenommen und ausgewertet.

Es wurde somit ein Beschlag mit Kunststoff angeordnet, da dieser einen dämpfenden Effekt beim Auftreten erwirkt. Da der Tierarzt bereits mit Christian in Kontakt stand, zog er den Hufbearbeiter zu diesem Patientenfall für die Behandlung hinzu.

Es wurde sich für einen Goodsmith-Kunststoffbeschlag entschieden, diesmal mit den Goodsmith-Keilen, da diese gut mit der Grundplatte verschweißbar sind und somit konnte ein aus selbigem Material bestehender, gut haltender Gesamtbeschlag gefertigt werden.

Goodsmith mit Keil

Der Beschlag zeigte eine sofortige Wirkung, die direkt nach Christians Goodsmith Bekleb mit den entsprechend dazugehörigen Keilen, eintrat. Die Stute zeigte ein deutlich positiveres Gangbild und auch die Vorbesitzerin bemerkte, die Stute sei noch nie besser gelaufen.

Die Anwendung des Keilbeschlags wird anfänglich mit einem kurzen 4-wöchigen Intervall durch den Hufbearbeiter kontrolliert. In diesem Fall wird der Keilbekleb von Goodsmith voraussichtlich eine längere Lösung bleiben, da sich die Stute damit sichtlich wohler fühlt und einen klaren Gang aufweist.

Goodsmith Keilbeschlag am Pferdehuf

Hier gehts direkt zum Produkt "Keile"


Vielleicht auch interessant?

Alle anzeigen
Hufe richtig pflegen
Hufkrebs