ANTONIA & AUGUSTIN

Bericht vom 15. Mai 2020


ZITAT

"Für mich sind die Goodsmith die beste Alternative zum Eisen die ich bis jetzt getestet habe."



Um welche Produkte geht es?

Hallo, 


ich bin Antonia, 29 Jahre und wohne auf einem eigenen kleinen Hof und habe die Pferde zuhause stehen undreite seitdem ich denken kann. Ich habe mit drei Jahren angefangen zu Voltigieren und mit sieben Jahren habe ich mein erstes eigenes Pony bekommen und angefangen Turniere zu reiten. Mittlerweile habe ich drei eigene Pferde, die ich alle als Fohlen oder als sehr junges Pferd gekauft und sie dann selber angeritten und ausgebildet habe.


Und das hier sind meine Lieben:


Augustin: Wallach, 10 Jahre, Hannoveraner, Springen bis M, Vielseitigkeit bis L, Dressur Lektionen bis M/S 


Dorle: Stute, 4 Jahre, Rheinländer, Angeritten


Huckleberry Finn:Wallach, 19 Jahre, Rheinländer, Dressur bis S, Springen bis M, Jetzt Rentner 


Wie ihr sehen könnt, sind wir sowohl der Dressur als auch in Vielseitigkeit und Springen aktiv.

Huf-Ausgangssituation: 

Wir haben gesunde Barhufe und eigentlich keinerlei Einschränkungen. Fürs Ausreiten üblicherweise Hufschuhe. Eisen haben wir kurz ausprobiert. 

Ich habe mich für den Goodsmith entschieden da ich keine Eisen mehr benutzen wollte um auf harten unwegsamen Boden zu reiten zum Beispiel Vielseitigkeits- oder  Geländestrecken. Ich wollte einen Hufschutz haben, um ihn für Trainings und Turniere zu benutzen den ich aber am besten nur fürs reiten drauf machen kann, da ich die sehr guten Hufe meines Pferdes erhalten möchte. Dazu keine Verletzungsgefahr mehr durch abtreten eines Eisens.

Deshalb habe ich meine Hufpflegerin genötigt, sich zertifizieren zu lassen.Ich habe die Goodsmith Klett Variante die komplette letzte Turniersaison benutzt ( 7 Monate). Ich nutze den Goodsmith während der Turniersaison beim Reiten, sowohl bei der Dressur und Springarbeit als auch im Gelände bei der Vielseitigkeit.


Mein Pferd läuft damit sehr sicher im Gelände und hat keine Probleme bei der Landung nach dem Sprung auch bei etwas härterem oder steinigem Boden. Zusätzlich sind sie auch sehr rutschfest - auch ohne Stollen. Dazu habe ich wenn, nur positive Auswirkungen auf das Gangbild festgestellt.

Fazit:

Für mich sind die Goodsmith bis jetzt die beste Alternative zum Eisen die ich bis jetzt getestet habe.Deshalb wird kein Pferd bei mir je mehr ein Eisen bekommen, da mir die Verletzungsgefahr und die negativen Auswirkungen auf den Hufmechanisums zu hoch sind, was beim Goodsmith alles nicht der Fall ist.Somit kann ich mit dem Goodsmith auch auf Rasen und Geländestrecken reiten damit mein Pferd geschützt ist und ich Stollen benutzen kann, ohne das die Huf Qualität verschlechtert wird. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen